Wann macht Organisationsberatung Sinn?

Organisationsberatung unterstützt darin, Strukturen, Abläufe und Kooperationen effektiv weiter zu entwickeln, damit Menschen ihr Bestes zum Erreichen der Ziele der Organisation geben können. Sie findet auf verschiedenen Ebenen statt: mit der Geschäftsleitung, mit Teams, mit Führungskräften, aber auch abteilungsübergreifend mit großen Gruppen.

Steine2

Sie kann beispielsweise für ein Unternehmen, oder eine Organisation sinnvoll sein,

  • wenn Führungskräfte, Mitarbeiter und Teams nicht mehr effektiv zusammenarbeiten.
  • Wenn die Aufgaben- und Rollenverteilung von Teammitgliedern unklar ist.
  • wenn Projekte mit vollem Elan begannen und nun in ihrer Entwicklung stagnieren.
  • wenn die Unternehmung wächst und Strukturen eingeführt werden müssen oder die Kommunikation zwischen den Ebenen nicht mehr funktioniert.
  • wenn die Motivation im Keller liegt oder unterschwellige Konflikte wirken.
  • wenn Märkte wegbrechen und eine Neuausrichtung notwendig ist, ebenso wenn Firmen oder Einrichtungen fusionieren.
  • wenn Zukunftsstrategien, Ziele oder Leitbilder entworfen werden sollen.

Systemisches Coaching (Begriff)

Unter Systemisches Coaching verstehen wir die Begleitung der Entwicklung einer Person oder einer Gruppe bei alltäglichen Fragen im beruflichen und privaten Bereich. Systemisch bedeutet dabei, die gecoachte Person oder Gruppe im Geflecht ihrer losen und engen Kopplungen zu anderen im jeweiligen Arbeits- oder Familien-System zu verstehen und Alternativen zu entwickeln, das neue und befriedigendere Handlungsmöglichkeiten schafft.

Managementteam

Im Systemischen Coaching geht es darum, gemeinsam mit dem Klienten Perspektiven, Strategien und Leitbilder zu entwickeln und diese in sein Handeln zu integrieren, um das Passungsverhältnis „Person-Organisation“ zu verbessern. Es kann bei der Entfaltung vorhandener und der Entwicklung neuer Potentiale einer Person oder einer Gruppe sehr hilfreich sein.

Dabei ist Coaching sowohl als Maßnahme der Personalentwicklung in einem Prozess der Organisationsveränderung zu verstehen, als auch als Instrument der Bearbeitung persönlicher Entwicklungsbedarfe. Es geht primär um das Stärken der Kompetenzen und der Ressourcen des Klienten in seinem System und in seinem Kontext. Weg und Ziel werden dabei vom Klienten selbst (mit-)bestimmt.