Arbeitsweise im Systemischen Coaching

In seinem Wesen zeigt Philip Dönhoff ein hohes Maß an Übereinstimmung von Einstellungen, Verhalten und Handeln. Mit gesunder Selbsteinschätzung hat er Werthaltungen entwickelt, die er im Sinne des Klienten einsetzt. Er ist in der Lage seine eigenen Emotionen, Motive, Werte, Erfahrungen und Kompetenzen auf den Klienten und dessen Veränderungsthema auszurichten. Im systemischen Kontext berücksichtigt er […]

Philip Dönhoff – Begleitung durch Veränderungsprozesse

Als Managementberater und Systemischer Coach begleitet Philip Dönhoff Unternehmen und Führungskräfte durch Veränderungsprozesse und Krisenphasen. Dabei hat er im ganzheitlichen Ansatz neben den harten und messbaren Faktoren – Kennzahlen, Strukturen und Prozesse – stets auch die weichen Faktoren wie Werte, Verhalten und Handlungsweisen im Blick. In seinem Selbstverständnis ist Beratung und Coaching typischerweise mit dem […]

Friedemann Schulz von Thun im Interview

Der Name Friedemann Schulz von Thun ist im Zusammenhang mit dem Coaching eng mit den Begriffen „Inneres Team“, „Kommunikationsquadrat“ und den „vier Seiten einer Nachricht“ verbunden. Im Vorfeld der Preisverleihung für den Life-Achievement-Award hat er den Redakteuren der managerSeminare ein interessantes Interview gegeben. Hier ein kurzer Zusammenschnitt (leider mit grauenhafter Kameraführung, aber dennoch sehenswert..).

Wann macht Organisationsberatung Sinn?

Organisationsberatung unterstützt darin, Strukturen, Abläufe und Kooperationen effektiv weiter zu entwickeln, damit Menschen ihr Bestes zum Erreichen der Ziele der Organisation geben können. Sie findet auf verschiedenen Ebenen statt: mit der Geschäftsleitung, mit Teams, mit Führungskräften, aber auch abteilungsübergreifend mit großen Gruppen. Sie kann beispielsweise dann für ein Unternehmen, oder eine Organisation sinnvoll sein, wenn […]

Konstruktivismus im Coaching

Der konstruktivistische Ansatz im Coaching bedeutet Kurz gesagt die Haltung, dass es keine objektive Realität gibt. Jeder Mensch interpretiert die Dinge und Ereignisse um sich herum aus seiner eigenen Sicht. Er bewertet sie (oft unbewusst) und konstruiert daraus seine eigene subjektive Weltsicht. Diese Weltsicht wiederum bestimmt das Verhalten des Einzelnen. Ausgehend von dieser Annahme, sind […]